Direkt zum Hauptbereich

Meine gelesenen Bücher im Juni


Gelesene Bücher


Hallo meine lieben Bücherfreunde und Leseecken-Stöberer!

Ich bin zurück aus meiner kleinen Sommerpause. Die habe ich vorher gar nicht groß verkündet, da es eher eine spontane Aktion war. Ich hatte zurzeit keine Ambitionen viel zu lesen und dementsprechend hatte ich auch keine Lust über Bücher zu schreiben oder Rezensionen zu verfassen. Doch demnächst folgen hier wieder viele neue Beiträge, auf die ihr euch freuen könnt.😊
Meine letzten beiden Rezensionen im Juni findet ihr hier:
Ich bin übrigens auch stark am überlegen, was ich an meinem Blog ändern könnte. So richtig gefällt mir mein Design und die Aufmachung nicht, daher werde ich im kommenden Monat versuchen mich mit einem frischen Design und hier und da Veränderungen mal auseinander zu setzten. Wenn es soweit ist werdet ihr es natürlich erfahren.



Obwohl ich sogar 2 Wochen frei hatte und mal eine Auszeit vom stressigen Büroalltag hatte, habe ich diesen Monat nicht allzu viel gelesen. Ich habe aber den 5. Harry Potter Teil gelesen (zum 2. Mal), der übrigens mit seinen 1020 Seiten ein richtiges Monstrum ist (jedenfalls für mich). Ich hätte auch überhaupt nicht gedacht, dass ich das Buch so schnell beenden würde, denn eigentlich hatte ich geplant, Harry Potter und der Orden des Phönix mehr nebenbei zu lesen aber wie es bei HP-Büchern ebenso ist, sobald man angefangen hat zu lesen ist man einfach in der Geschichte gefangen und so habe ich tatsächlich innerhalb von zwei Wochen das Buch verschlungen 😊

Neben dem Harry Potter Buch standen auf meiner Liste der Monatsziele auch zwei englische Bücher zu lesen. Auch diesen Punkt konnte ich abhaken. Denn neben Queens of Geek von Jen Wilde habe ich auch das zurzeit sehr präsente A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Maas gelesen. Beide Rezensionen könnt ihr euch hier auf dem Blog schon durchlesen.

Außerdem habe ich wie fast jeden Sommer, wieder mit den Dora Heldt Büchern angefangen. „Urlaub mit Papa“ und die weiteren Teile dieser Reihe gehören für mich einfach zu meiner Sommer-Lektüre. Zwar ist es nicht unbedingt meine Altersklasse, die in diesem Buch angesprochen wird, aber ich mag einfach die lustige und sympathische Art wie Dora Heldt schreibt. Gerade wenn ich viele englische Bücher lese, bei denen ich mich beim Lesen natürlich mehr anzustrengen muss, als bei deutschen Ausgaben, lese ich gerne zur Entspannung eines der Dora Heldt Bücher. Einfach als locker, leichte Lektüre für Zwischendurch 😊

Gelesen:

Angefangen:
  • Urlaub mit Papa von Dora Heldt

Meine Monatsfavoriten 


Da ich diesen Monat nicht viele Favoriten beisammen hatte, wollte ich diese einfach hier in diesem Post noch unterkriegen. Ich hoffe das stört euch nicht, denn dadurch ist mein „Gelesene Bücher“-Post ungewohnt lang.

Über dieses Schätzchen habe ich mich SO gefreut. Ich bin ja ein großer und bekannter odernichtoderdoch-Fan und als man letztens Versandt kostenfrei bestellen konnte, kam diese Tasse gleich mit in den Warenkorb 😊

Übrigens hat odernichtoderdoch immer wieder schöne Aktionen und Rabatte, da lohnt es sich wirklich den Newsletter zu abonnieren, um nichts zu verpassen.



Ich glaube mittlerweile ist es den meisten von euch bekannt, dass ich ein großer Teetrinker- und Liebhaber bin. Doch die letzten Tage/ Wochen waren einfach SUPER heiß und um nicht auf meinen geliebten Tee zu verzichten habe ich mir einfach die kalte Version gekauft. Diese Sorte war verdammt lecker und sooo erfrischend 😍

Queens of Geek

Wieso, weshalb Queens of Geek zu meinen Monatsfavoriten gehört, könnt ihr HIER nachlesen.




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension zu Paper Princess (Die Versuchung) von Erin Watt

Autor: Erin Watt
Verlag: Piper
Genre: Bellestrik - Liebesroman
Seitenzahl:384 Seiten Taschenbuch: 12,99 €


Klapptext:
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …


Meine Meinung
Ella Harper hat ihre Mutter verloren und ihren Vater nie kennenlernen dürfen. So muss Ella sich alleine durchs Leben schlagen, Gel…

Meine Monatsfavoriten im Juli

Wieder ein Monatsende und mit ihm habe ich auch wieder mal meine Monatsfavoriten 🙏🏽 Im letzten Monat hatten sich nicht genug Favoriten angesammelt, so dass ich meine wenigen Monatsfavoriten aus dem Juni, zusammen in meinem Lesemonat-Post mit eingebracht hatte.  Solltet ihr den Post verpasst haben und nachlesen wollen, habt ihr HIER  👈🏼 die Gelegenheit dazu. Viel Spaß beim Entdecken ♥︎
Instant Happiness Nagellack Ich habe eine Farbe gewählt, die für mich schon als „abenteuerlich“ eingestuft werden kann. Ich bevorzuge ansonsten eher sehr, sehr schlichte und einfache Farben. Meine Nagellack Sammlung  ist auch wirklich sehr klein und die meisten Farbtöne spielen sich im Nude -Bereich. Dieser Nagellack sticht also ziemlich bei mir heraus, aber er ist wirklich schön! Er muss nur einmal aufgetragen werden, ist  deckend und zieht schnell ein. Die Farbe strahlt richtigen Sommerflair aus und besonders auf den Fußnägeln kommt er gut zur Geltung. 



GoodHealth Zeitschrift (Leider kein Link vorhand…

Rezension zu Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Knaur Verlag
Genre: Fantasy/ Fiktion
Preis: 16,99 € (Broschiert)
Seitenzahl: 592 Seiten



Vorab einen großen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Eine Geschichte voller von Spannung geladener Szenen, Kampf und Krieg, Freundschaft sowie Feindschaft.

Dass alles erleben wir in dem Abenteuer der Krähen. Eine Mannschaft von 6 Personen, die einen nahezu unmöglich zu bestehenden Auftrag annehmen und sich damit mit mehr Glück als Verstand in Gefahr bringen.

Klappentext
Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschie…