Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2017 angezeigt.

Meine gelesenen Bücher im Mai

Waren die letzten Tage im Mai nicht einfach herrlich? Endlich haben wir einen Vorgeschmack auf den Sommer bekommen ☀


Ich habe definitiv schon Lust auf lange Grillabende, den Besuch von Freibädern und natürlich langes Sitzen im Garten, mit einem guten Buch, bekommen.


Ich lese unwahrscheinlich gerne draußen und empfinde die Nebengeräusche weniger als störend, eher als entspannend. Die letzten Woche konnte ich daher wunderbar im Garten auf der Hollywoodschaukel sitzen oder auf dem Balkon die letzten Sonnenstunde genießen und dabei in meinen aktuell Buch lesen. So habe ich im Monat Mai auch weniger mit Netflix verbracht und mehr lesend.


Jetzt aber zum wichtigsten in diesem Post: Meinen gelesenen Büchern. Zu fast allen Büchern findet ihr hier auf meinem Blog die Rezensionen. Viel Spaß beim Stöbern :)




Conni & Co 2 (Rezension findet ihr auf Lovelybooks)Paper Palace von Erin WattAlles, was ich nicht erinnere von Jonas Hassen KhemiriMagnoia von M.D. HeadleyDie Ungehörigkeit des Glücks von Je…

Meine Monatsfavoriten im Mai

Es ist mal wieder Zeit für die Monatsfavoriten. Für den Monat Mai fällt meine Sammlung allerdings überschaubarer aus als die letzten Male. 

Heute stelle ich euch daher nur 3 Produkte in diesem Post vor. Allerdings sind diese Produkte im Mai bei mir oft zum Einsatz gekommen, habe ich besonders liebgewonnen oder haben mir sehr gut gefallen.

Burt´s Bees Lippenpflegestift

Die Lippenpflege ist ein reines Naturprodukt und stammt daher aus Naturkosmetik. Wie man es sich vom Namen auch herleiten kann, ist der Lippenbalsam mit Bienenwachs angereichert. Meinen wirklich spröden Lippen hat der Pflegestift daher sehr gut getan. Mein Burt´s Bees war in der Geschmackrichtung Minze, ich mag den Geschmack ja sehr, weiß aber auch das es nicht jedermanns Sache ist. Doch keine Sorge, es gibt noch einige andere leckere Sorten und es sollte eigentlich für jeden das passende dabei sein. ❤️ Oft zum Einsatz gekommen Fangirl von Rainbow Rowell Mein erstes englisches Buch nach sehr langer Zeit und ich habe es nicht b…

Rezension zu Das Leben fällt wohin es will von Petra Hülsmann

Autor: Petra Hülsmann
Verlag: Bastei Lübbe Verlag
Genre: Roman
Seitenzahl: 511 Seiten
Taschenbuch 10,00 €






Inhalt



In der Geschichte geh es um Marie Ahrens. Marie hat ihr Leben noch nicht so wirklich in die Hand genommen. Sie lebt gerne in den Tag hinein, verbringt die Nächte zusammen mit ihren Freunden im Hamburger Szenen-Viertel und zieht dort von Bar zu Bar. Zusammen mit ihrer besten Freundin lebt sie in einer WG und ihr Geld verdient sie mit Aushelfen in einem Café. Verantwortung übernehmen ist für Marie ein Fremdwort.


Ganz anders hingegen ihre Schwester Christine.


Christine leitet die Ahrens Werft, das jahrelange Familienunternehmen, nachdem ihr Vater mehrere Schlaganfälle hatte. Daniel Bahnecke unterstützt sie dabei, genauso wie er es jahrelang bei ihrem Vater getan hat. Er ist die treue und helfende Hand im Unternehmen.

Rezension zu Alles was ich nicht erinnere von Jonas Hassen Khemiri

Autor: Jonas Hassen Khemiri
Verlag: DVA Verlag
Genre: Romane & Erzählungen
Seitenzahl: 330 Seiten
Gebunde Ausgabe 19,99 €





Inhalt

Samuel hat so viele Gesichter, wie ihn Menschen kennen. Nun lebt er nur noch in der Erinnerung aller, und jeder erinnert sich anders an diesen schmächtigen jungen Mann, der ein fürsorglicher Enkel, großzügiger Freund und hingebungsvoller Liebhaber war – bis zu jenem Tag, an dem er den alten Opel seiner Großmutter in voller Fahrt gegen einen Baum lenkt. War es ein Unfall oder Selbstmord? Die einen sagen, dass Samuel sich hat rächen wollen an seiner großen Liebe Laide, die sich nun immer an ihn erinnern muss. Die anderen sagen, dass das alles nie passiert wäre, hätte sich Samuels bester Freund, der geldgierige Vandad, nicht eingemischt. Was nur ist tatsächlich passiert?

Alles, was ich nicht erinnere‹ ist wie eine rasante Fahrt durch das heutige Stockholm, bei der Schicksale aufeinanderprallen. So setzt sich ein facettenreiches Bild zusammen von einem Menschen auf…

Rezension zu der letzte erste Blick von Bianca Iosivoni

Autor: Bianca Iosivoni
Verlag:LYX
Genre: New Adult
Seitenzahl: 436 Seiten
Taschenbuch, 10,00 €




Inhalt

Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn – sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen ...

Meine Meinung

Emery ist frischam neuen College. Weit weg von Zuhause, wo sie die Vergangenheit ruhen lassen möchte. Das College soll ihr einen Tapetenwechsel, vom alten High-School-Leben, bieten. Mit ihren sogenannten Freunden von Zuhause will sie abschließen.

Rezension zu Fangirl von Rainbow Rowell

Autor: Rainbow Rowell
Verlag: Macmillan Children's Books
Genre:Jugendbuch - Literatur & Belletristik - Liebe & Romantik
Sprache: Englisch
Seitenzahl: Taschenbuch 480 Seiten








Inhalt


Cath and Wren are identical twins, and until recently they did absolutely everything together. Now they're off to university and Wren's decided she doesn't want to be one half of a pair any more - she wants to dance, meet boys, go to parties and let loose. It's not so easy for Cath. She's horribly shy and has always buried herself in the fan fiction she writes, where she always knows exactly what to say and can write a romance far more intense than anything she's experienced in real life.

Without Wren Cath is completely on her own and totally outside her comfort zone. She's got a surly room-mate with a charming, always-around boyfriend, a fiction-writing professor who thinks fan fiction is the end of the civilized world, a handsome classmate who only wants to talk about words…

Rezension zu Die Ungehörigkeit des Glücks von Jenny Downhams

Autor: Jenny Downhams
Verlag: C. Bertelsmann Verlag
Genre: Belletristik - Gegenwartsliteratur
Seitenzahl: 180 Seiten (Gebundene Ausgabe)







Inhalt
Das Leben der 17-jährigen Katie nimmt eine dramatische Wendung, als ein Anruf ankündigt, dass ihre Großmutter Mary bei ihr zu Hause einziehen wird. Ihre Mutter Caroline hat dem widerwillig zugestimmt, denn sie hatte seit vielen Jahren keinen Kontakt zu Mary und ist nicht gut auf sie zu sprechen. Katie muss mit der ihr fremden Großmutter das Zimmer teilen. Und sie fängt an, sich für Marys Geschichte zu interessieren. Katie will dem Familiengeheimnis auf die Spur kommen. Das ist nicht einfach, weil Mary an Alzheimer leidet. Doch Katie erkennt verblüffende Ähnlichkeiten zwischen sich und Mary: beide haben eine ungehörige Vorstellung vom Glück …

Meine Meinung
3 Frauen, 3 Generationen und alle unter einem Dach.

Rezension zu Paper Palace von Erin Watt

Autor: Erin Watt
Verlag: PIPER
Genre: Belletristik- Erotik
Seitenzahl: 416 Seiten
Broschierte Ausgabe 12,95 €




Inhalt
Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?


Meine Meinung

Der vorige Teil "Paper Prince" endete damit, dass der totgeglaubte und anscheinend von den Toten auferstandene Steve aka Ellas Vater bei den Royals in der Tür steht, während Reed festgenommen wird. Festgenommen von der Polizei, mit dem Verdacht auf Mord an Brooke Davidson.

Rezension zu Magonia von M.D. Headley

Autor: M.D. Headley
Verlag: Heyne Verlag Genre: Jugendbuch - Fantasy 
Seitenzahl: 368 Seiten


Inhalt

Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft ...
Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen …
Meine Meinung

Magonia ist ein Land im Himmel und …

Bücher, die ich diesen Monat lesen möchte

Ich glaube jeder, der ein richtiger Bücher-Junkie ist, kennt das Problem: Bei mir haben sich wieder einige Bücher angesammelt und mein SUB ist weiter gewachsen. Damit ich aber nicht weiter horte und so der Stapel immer mehr in die Höhen schießt, möchte ich einige der Bücher in diesem Monat lesen. Es ist nämlich dringend an der Zeit, den Bücherstapel mal ein wenig abzubauen.
Welche Bücher ich mir für den Mai vorgenommen habe, möchte ich euch also mit diesem Post zeigen und eventuell könnt ihr mir schon eure Leseerfahrungen schildern oder mir ein bestimmtest Buch empfehlen, welches ich zuerst lesen sollte.
Ob ich wirklich alle diese Bücher im Mai geschafft habe zu lesen (ich bezweifle es noch), könnt ihr dann in meinem monatlichen Post: "Meine gelesenen Bücher" nachschauen 😊 Alles, was ich nicht erinnere - Jonas Hassen KhemiriDas Seehaus - Kate MortonDie Ungehörigkeit des Glücks - Jenny DownhamMagonia - M. D. HeadleyMörderischer Freitag - Nicci French

Rezension zu Die relative Unberechenbarkeit des Glücks von Antonia Hayes

Autorin: Antonia Hayes
Verlag: Blanvalet Verlag
Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
Seitenzahl: 464 Seiten
Gebundene Ausgabe 19,99 €

Inhalt
Der zwölfjährige Ethan hat ein paar ungewöhnliche Talente. Physik und Astronomie sind für ihn so selbstverständlich wie Lesen und Schreiben, und er sieht die Welt auf eine Weise, die anderen Menschen nicht begreiflich ist. Die wichtigste Person in seinem Leben ist seine Mutter Claire, aber je älter Ethan wird, desto öfter fragt er nach seinem Vater, den er nie kennengelernt hat. Er weiß nicht, dass er als Baby beinahe gestorben wäre und sein Vater in der Folge verurteilt wurde. Doch dann setzt ein unerwartet eintreffender Brief eine dramatische Kette von Ereignissen in Gang …


Meine Meinung

Mit diesem Roman möchte die Autorin ein ernstes Thema ansprechen und auf die Problematik von dem sogenannten Schütteltrauma bei Babys aufmerksam machen. Das Buch ist den Betroffenen gewidmet, deren Kinder unter solchen Folgen leben oder deren Kinder n…

Meine gelesenen Bücher im April

Ein Lesemonat, mit vielen Lesestunden, ist mal wieder um. Mir kam der April sehr schnell-lebig vor. Als ich zu diesem Post die Aufzählung der gelesenen Bücher geschrieben habe, war mir gar nicht mehr klar, dass ich all diese Bücher im April gelesen habe und das der Monate auch schon wieder zu Ende ist.

Die meisten Lesestunden habe ich an "Prinzessin in Pink" verbracht. Das war auch eher ein Buch für Zwischendurch, was ich immer mal gelesen habe wenn ich mich nicht weiter beim Lesen "anstrengen" wollte. Manchmal brauche ich einfach etwas, wo ich nicht viel nachdenken muss, wo ich quasi einfach mal abschalten kann.

Zu einigen der gelesenen Bücher habe ich bereits schon Rezensionen online, da könnt ihr gerne mal vorbei schauen. Schreibt mir auch gerne in die Kommentare was ihr im April so gelesenen habt.
Paper Prince von Erin WattMorgen lieb ich dich für immer Jennifer L. ArmentroutPrinzessin in Pink von Meg CarbotDie (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums Sar…