Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2016 angezeigt.

Rezension zu Kiss me in New York von Catherine Rider

Autor: Catherine Rider
Verlag: cbt
Genre: Winter Romanze
Broschiert: 288 Seiten

Klappentext:

Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend verlassen und will nichts weiter, als in den Schoß ihrer Familie nach London zurückkehren. Doch dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte bekommt einen Hotelgutschein in die Hand gedrückt. Katastrophe! Als sie beobachtet, wie ein fremder Junge - Anthony - vor aller Augen von seiner Freundin abserviert wird, hat Charlotte die Lösung parat für ihre gebrochenen Herzen: Wieso verbringen Anthony und sie nicht gemeinsam mit Charlottes Ratgeber Wie man in zehn Schritten über den Ex hinwegkommt den Heiligabend? Aus einer verrückten Idee wird ein aufregendes, romantisches Abenteuer, das sie kreuz und quer durch Manhattan und schließlich zueinander führt...

Rezension zu Weihnachten mit Mama von Alex Thanner

Autor: Alex Thanner
Verlag: Blanvalet Verlag
Broschiert: 289 Seiten


Klapptext

Weihnachten steht vor der Tür. Doch diesmal ist für Johannes Siebenschön alles anders. Seine Mutter hat beschlossen, dass sie zum Fest der Liebe alle ihre Lieben um sich haben will. Doch wenige Tage vor Heiligabend erreicht Johannes ein panischer Anruf seines Vaters: »Hilfe, deine Mutter dreht durch, du musst sofort kommen!« Der pflichtbewusste Sohn macht sich umgehend auf den Weg nach München und stolpert mitten hinein in die Krisen und Katastrophen von Mama Siebenschöns Festvorbereitungen ...

Meine Wintertee-Sammlung

Zum Lesen gehört für mich neben dem Buch ganz selbstverständlich auch eine Tasse, wenn nicht sogar eine Kanne, mit Tee. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit greife ich auch gerne mal zu außergewöhnlichen Teesorten und nicht zu den üblichen Klassikern wie Pfefferminz, grüner Tee und Früchtetee.

Weihnachtsbutterplätzchen

Heute mal etwas anderes auf meinem Blog. Keine Rezension und auch nichts im Zusammenhang mit Büchern. Obwohl, wer mag zu dieser Zeit nicht ein paar selbst gebackene Plätzchen zu seinem Buch? Ich bin jedenfalls süchtig nach Weihnachtsplätzchen und das das Backen mir auch noch Spaß macht, ist ein schöner Nebeneffekt.

Mein kleines Winter-Lese-Wohlfühl Programm

Der Dezember soll die besinnlichste Zeit des Jahrs sein, man soll zu Ruhe kommen, die Vorweihnachtszeit genießen und sich auf die Feiertage freuen. Als Kind war das auch sehr einfach, jeden Morgen das nächste Türchen des Adventskalender geöffnet, sich mit seinen Freunden ausgetauscht, was sich denn dieses Mal im Adventskalender verborgen hatte und sich mit Weihnachtsmusik, Bastelaktionen und Weihnachtsfilmen auf die wunderbarste Zeit im Jahr eingestimmt.

Meine gelesenen Bücher im November

Nicht zu fassen, wir haben tatsächlich schon Dezember und in ein paar Wochen ist nicht nur Weihnachten sondern auch fast schon wieder ein Jahr rum (Wo ist bitte dieses Jahr hin?). Der November ging so furchtbar schnell rum und ich habe so im Gefühl, dass das mit dem Dezember nicht anders wird. Da ich im November, also noch vor kurzem, länger krank war,  hatte ich viel Zeit zum Lesen. So hat sich mein SuB rapide abgebaut, worüber ich durchaus froh bin und so hatte das Kranksein doch auch eine positive Seite.